Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

21. Juli – Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige: Jeder Drogentote ist einer zu viel

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es gibt keine gute und es gibt keine böse Droge – Prohibition tötet!

Am 21. Juli ist wieder Weltgedenktag für die verstorbenen Drogenabhängigen. Anlässlich des Gedenktages erinnert auch die Piratenpartei Deutschland an die seit Jahren immer noch hohe Zahl der Menschen, die in Deutschland an illegalen Drogen sterben. Aufgrund der offensichtlich wirkungslosen Repressionen in der Drogenpolitik fordern die PIRATEN zudem eine Kehrtwende hin zu einer akzeptierenden Sucht- und Präventionspolitik. Weiterlesen kannst du – auf https://www.piratenpartei.de/2013/07/19/gedenktag-fur-verstorbene-drogenabhangige-jeder-drogentote-ist-einer-zu-viel/

Vorort in Lörrach …

Gedenktag für an illegale psychoaktive Substanzen (IPS) verstorbene Menschen - JedeR ist eineR zuviel!

Gedenktag für an Drogen verstorbene Menschen – JedeR ist eineR zuviel!

Mit einem Infostand und der Foto-Session „Support don’t punish!“ wollten auch die Lörracher Piraten zum „Gedenktag der an Drogen verstorbenen Menschen“, erneut ein Zeichen setzen. Viele Menschen fanden ihren Weg zu unserem Infostand, um sich ein Bild von dem drogenpolitischen Programm der Piraten zu machen. Dabei wurde deutlich, dass die Mehrheit der Bürger_innen schon längst das Dilemma erkannt hat, in dem die Gesellschaft steckt, weil die deutsche Regierung immer noch auf Repression setzt , trotzdem der Kampf gegen die Drogen nicht zu gewinnen ist. Deshalb würden sich viele Menschen einen neuen und mutigen Ansatz, frei von Kriminalisierung, wie ihn die Piratenpartei in ihrem Programm verfolgt, wünschen.

Bislang sind Konsumenten illegalisierter psychoaktiver Substanzen (IPS) in Deutschland durch Strafverfolgung bedroht. Dabei hilft es wenig, dass der Konsum selbst nicht strafbewährt ist, da Konsumenten grundsätzlich erst einmal der Besitz, der seinerseits unter Strafe steht, unterstellt wird.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

„Support don’t punish!“ – „Unterstützung statt Bestrafung!“

Mit einem Foto für die Aktion „Support don’t punish!“, hatten die Lörracher Bürger_Innen zudem die Möglichkeit, sich  zum Thema eindeutig zu positionieren, um ein deutliches und vor allem bleibendes Zeichen zu setzen.

 


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: