Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

Lörracher Piraten unterstützen Demo gegen AKW Fessenheim

Mehrere Mitglieder der Piratenpartei Lörrach haben sich zum zweiten Jahrestag der AKW Katastrophe in Fukushima an der Demonstration gegen das AKW Fessenheim in Neuenburg beteiligt.

„Da der Oberrheingraben ein aktives Erdbebengebiet ist, geht vom Kernkraftwerk Fessenheim ein besonders hohes Risiko aus“, meint Max Kehm, Direktkandidat im Landkreis Lörrach für die Bundestagswahl 2013 und begründet dies weiter, „1356 wurde die Stadt Basel von einem Erdbeben zerstört und Fessenheim befindet sich in der geologischen Gefahrenzone. Die Piratenpartei Baden Württemberg spricht sich in ihrem Landeswahlprogramm deshalb klar für den Ausstieg aus der Kernenergie aus!“

>>Baden-Württemberg spielt als Standort von fünf Kernkraftwerksblöcken in Obrigheim, Philippsburg und Neckarwestheim eine besondere Rolle bei Entscheidungen über die Zukunft der Kern- energie in Deutschland. Wir werden an dem 2002 beschlossenen Atomausstieg festhalten und den Import von Atomstrom reduzieren. Neben den Gefahren der Kernkraft, der ungeklärten Endlagerfrage und dem immer knapper werdenden Uran wollen wir Piraten den Ausstieg aus der Kernenergie auch deshalb, weil in dieser eng mit dem Staat verbundenen Großindustrie Entscheidungen oft intransparent fallen. Ein unnötig langes Festhalten an der Kernenergie schadet zudem der Weiterentwicklung der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen. Letztere schafft Arbeitsplätze in mittelständischen Betrieben und im Handwerk und der Export solcher Technologien ist weniger bedenklich als der Export von Kernkraftwerkstechnologie, die auch als Grundlage zum Bau von Kernwaffen dienen kann.<< IMG_1566IMG_1571


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: