Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

Eine Stimme für eine kleine Partei ist keine verschenkte Stimme! Ganz im Gegenteil

„Wenn du der kleinen Partei, deren Grundsatzprogramm und Handeln dich überzeugt, deine Stimme gibst, dann gibst du der Partei deine Stimme, deren Ziele und politisches Handeln, deinen politischen Vorstellungen und wie sich unsere Gesellschaft weiterentwickeln sollte, entspricht! 

Nur unter dem Druck, dass kleine sozial-liberale/sozial-progressive Parteien stärker werden, wenn Wähler:innen ihnen ihr Vertrauen schenken, werden sich die großen Parteien bewegen und tun was getan werden muss!

Wir alle wissen, wie sehr sich die etablierten Parteien in ihrer Haltung und politischen Handeln ähneln.

Die Frage, „wie taktisch sinnvoll es ist, Veränderung zu wollen, zugleich aber seine Wahl-Stimme „lediglich einer anderen etablierten Partei zu geben,“ kann sich jede:r selbst beantworten!

Warum sollten die großen Parteien, die die Herausforderungen unserer Zeit seit Jahrzehnten kennen und um ihre Dringlichkeit wissen, jetzt plötzlich ihre Vermeidungsstrategien sein lassen, um noch rechtzeitig zu handeln?

Warum sollten sich die etablierten Parteien plötzlich so zum Positiven verändert haben? Warum sollten zum Beispiel die Grünen, die genauso wie die Christ- und Sozialdemokraten, seit Jahrzehnten politische Gestaltungsmacht haben, uns plötzlich vor dem Klimakollaps retten

Und warum sollte es dabei plötzlich sozial gerecht zugehen? Die Erfahrungen der letzten Jahrzehnte haben doch gezeigt, dass die Umsetzung sozialer Gerechtigkeit, bei genauerer Betrachtung, noch nie ein besonders hohes Anliegen der großen Parteien war, auch nicht der Grünen!

Wenn du der „kleinen Partei deines Herzens“, deine Stimme gibst, gibst du ihr die Chance, die Ziele, die dir wichtig sind, anzupacken und deren Umsetzung voranzutreiben, denn es geht nicht nur um Sitze im Bundestag, es geht für kleine Parteien auch darum, das Quorum von 0,5 Prozent zu erreichen, um auch weiterhin politisch für dich, für uns alle handlungsfähig zu sein! 

Verschenk deine Stimme nicht an eine etablierte Partei, nur weil sie groß ist und die vermeintlich besseren Chancen auf den Einzug in den Bundestag hat.

Es sollte um positive Veränderung gehen und nicht darum, jemanden zu verhindern! Es muss darum gehen, den notwendigen Druck aufzubauen, damit längst vorhandene Technologien und Konzepte zur Rettung unserer Lebensgrundlage vorangetrieben und innerhalb der nächsten 10 Jahre umgesetzt werden! 

Der Schlüssel für Veränderung, ist Vielfalt in unseren Parlamenten!

Um den notwendigen Druck für den Wandel, den es dringend braucht zu erzeugen, brauchen wir Vertreterinnen kleiner sozialliberaler / sozial-progressiver Parteien in unseren politischen Gremien und Parlamenten.

Wer nicht wählen geht oder seine Stimme einer großen Partei gibt, nur um eine Partei bzw. eine:n mögliche:n Kanzler:in zu verhindern, vergeudet seine Stimme an eine der etablierten Parteien, deren jahrzehntelanges politisches Handeln, die Gesellschaft dahin gebracht hat, wo sie heute ist.

Gesellschaftliche Veränderung beginnt mit (d)einem Kreuzchen auf dem Wahlzettel! Und klar, wenn du dich dafür entscheidest, uns, den Piraten deine Stimme zu geben, wäre das mega und ein großes Danke für dein Vertrauen! Wir bleiben dran!“ – Sabin Schumacher, Bundestagskandidatin Wahlkreis Lörrach-Müllheim


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: