Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

24. April 2016 – Kundgebung in Breisach: 30 Jahre Tschernobyl – für die sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke

Liebe Freundinnen & Freunde,

Brücken-Aktion & AKW Fessenheim abschalten!

Im Zusammenschluss mit vielen anderen Menschen aus dem Dreiländereck, ruft die Piratenpartei, Bezirksverband Freiburg zum mitmachen und unterstützen der Forderung auf.

Mit der Atomkraft sind für Mensch und  Umwelt, nicht nur im Störungsfall, zu hohe Risiken verbunden. Störfälle wie die Kernschmelze 1986 in Tschernobyl oder 2012 in Fukushima, haben uns eindrücklich unsere Grenzen vor Augen geführt. Niemand ist mehr ahnungslos!“, sagt Sabin Schumacher, Vorsitzende der Piratenpartei BzV Freiburg.

Auch in der Region kam es am 9. April 2014 zu einem Kontrollverlust über den Reaktor des französischen Atommeiler Fessenheim. Nur durch die riskante Einleitung von Bor konnte ein Super-Gau im Dreiländereck verhindert werden. Die Öffentlichkeit erfuhr erst Monate später davon.

Der Oberrheingraben ist bekannt als aktives Erdbebengebiet und Fessenheim befindet sich in der geologischen Gefahrenzone.  Von daher geht vom Kernkraftwerk Fessenheim ein besonders hohes Risiko aus“, meint Sabin Schumacher im Weiteren.

Fünf Jahre nach der atomaren Katastrophe von Fukushima und 30 Jahre nach dem Super-GAU in Tschernobyl, ruft der BzV Freiburg als offizieller Unterstützer, gemeinsam mit elsässischen und schweizerischen Antiatomgruppen, Bürgerinitiativen, Umweltorganisationen, Parteien und Kirchengemeinden zum 24. April 2016, um 12 Uhr zur Teilnahme an den Brückenaktionen auf.

„Fukushima ist überall!“ –  „Zeigt Flagge gegen Fessenheim & für den Rückbau aller AKW im Dreiländereck!“

Details zur Veranstaltung findet ihr unter http://anno1986.proalterna.eu und auf Facebook.


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: