Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

7. Oktober – #Kaffparade 2014 – a few days later …

IMG_20141003_141122

Kaffparade 2014 / CC-BY MojaGoja

Es kommt nicht oft vor, dass in Lörrach demonstriert wird. Doch während die meisten BürgerInnen-Anliegen in den inmaginären  Schubladen ihrer vier Wände ein Dasein fristen und niemals den Weg ins Rathaus finden, um dem Stadtrat angetragen zu werden, geht die IG Musikkultur seit 2012 mit lauten Tekno-Rhytmen und ihrem Anliegen „Wir brauchen Platz zum Tanzen!“, auf die Straße, weil es im Landkreis keine Flächen für Outdoor-Events gibt.

Wer trotzdem eine Party im Freien veranstaltet, veranstaltet diese im Grunde illegal und riskiert Ärger und Strafe. „Das ist ein nicht haltbarer Zustand für eine Stadt wie Lörrach, die sich offiziell als Kulturstadt versteht und auch derart  Werbung für sich macht, andererseits aber eine bestimmte Form von Party-Kultur (für einen Teil der Bevölkerung) unmöglich macht“, meint Sabin Schumacher von der Lörracher Piratenpartei, eigens Mitbegründerin der IG Musikkultur.

Um den betroffenen BürgerInnen eine Plattform für ihren Protest zu bieten, organisiert die IG seit drei Jahren die Kaffparade. Gleichermaßen versucht die IG darüber auch die Bevölkerung mehr für das Thema zu sensibilisieren.

IMG_20141003_141553

Kaffparade 2014 / CC-BY MojaGoja

Und so wurde es auch am vergangenen Freitag, am „Tag der deutschen Einheit“  wieder laut in Lörracher Innenstadt. Wie in den beiden Jahren zuvor, begann die Kaffparade 2014 ganz traditionell mit einer Kundgebung und mehreren Redebeiträgen einiger Mitstreiter und Unterstützer auf dem Alten Marktpatz, die vom Publikum ausschließlich positiv honoriert wurden. Gleich nach den Beiträgen von Vertretern der LInken, Grünen, Piraten und der IG Musikkultur, formierten sich die Parade-Wagen und es startete der Demonstrationsumzug in Richtung Impulsiv.

IMG_20141003_140821

Kaffparade 2014 / CC-BY MojaGoja

Auf der diesjährigen Kaffparade demonstrierten und tanzten, zeitweise bis zu zweihundertfünfzig überwiegend junge Erwachsene bei strahlend schönem Ausflugswetter zu fetten Tekno-Sound. Für die Veranstalter war es nicht überraschend, dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr hinter der, der letzten beiden Jahre zurückblieb,  musste die Demonstration doch in nur  16 Tagen auf die Beine gestellt werden. Trotzdem wertet die IG Musikkultur die Kaffparade 2014 als vollen Erfolg, da es während des Demonstrationszuges für die Organisatoren und Unterstützer jede Menge Gelegenheiten für Gespräche mit den DemonstrantInnen und/oder auch mit Zuschauern der Parade gab, um für ihr Anliegen „Wir brauchen Platz zum Tanzen!“ zu werben!

Für den Fall, dass die Stadt dem Wunsch ihrer Bürgern entgegen kommt und eine Fläche, die die Voraussetzungen für Veranstaltungen im Freien erfüllt, zur Verfügung stellt, oder sich auf die Suche nach einer solchen macht,  möchte die IG mit eigenen Ideen dazu beitragen, dass die Nutzung einer solchen Fläche reibungslos von statten gehen kann und wünscht sich eine kooperative Zusammenarbeit mit der Stadt und deren Verwaltung.

IMG_20141003_143445

Kaffparade 2014 / CC-BY MojaGoja

Die IG Musikkultur trifft sich an jedem 3. Mittwoch im Monat, ab 21 Uhr, im Treff Food Point (TFP), Tumringer Straße 213, 79539 Lörrach. Komm vorbei! Jeder der sich in der IG engagieren will, ist herzlich willkommen!

Nachtrag:
Um die Stadt Lörrach noch einmal für das Thema zu sensibilisieren, fragte Sabin Schumacher (Piratenpartei) am Abend vor der Parade, dem 2. Oktober, 14, stellvertretend für die IG Musikkultur, den Lörracher Gemeinderat: „Sind Stadtverwaltung und Gemeinderat gewillt, im Sinne des eigenen Anspruchs eine Kulturstadt zu sein, nach einer Fläche zu suchen, oder diese zu schaffen, wo Veranstaltungen im Freien möglich sind?“

Der Gemeinderat wird die Frage in seine nächste Sitzung mitnehmen.


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: