Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

Jetzt auf den Weg bringen: Luftfilter für die Schulen statt offene Fenster im Winter

Nachdem es seit Herbst 2020 monatelang nur noch einen Anstieg der Corona-Fallzahlen in Deutschland gab, erlebten wir in diesem Sommer, ganz ähnlich wie nach dem 1. Lockdown im Frühjahr 2020, wieder einen starken Rückgang der Covid-19-Fallzahlen.

Auch bei uns im Landkreis Lörrach sind die Zahlen derzeit niedrig. Geschäfte und Cafés können wieder besucht werden. Veranstaltungen finden wieder statt u.v.a.m.. Natürlich findet das alles unter Beachtung der Abstandsregeln statt und insofern auch mit angezogener Handbremse, trotzdem macht es insgesamt wie im letzten Sommer den Eindruck, als wäre die Pandemie längst schon Vergangenheit.

Doch dürfen wir uns aufgrund der aktuell niedrigen Inzidenzzahlen in Sicherheit wiegen?

Wir meinen, nein! Zwar ist ein Teil der Bevölkerung inzwischen geimpft, trotzdem verzeichnet das Robert-Koch-Institut (RKI) längst wieder einen Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen. Von daher wäre es fatal, den Sommer jetzt nicht zu nutzen. Die Kommunen müssen sich jetzt bestmöglich auf den 2. Pandemie-Winter vorbereiten.

Nach wie vor steht u.a. die Frage im Raum, wie Klassenzimmer während der Wintermonate gut belüftet werden können. Mit dieser Frage haben sich viele Kommunen in Baden-Württemberg beschäftigt.

Mittlerweile hat auch die grün-schwarze Landesregierung erkannt, wie wichtig Luftfilter für den Schulbetrieb sind und hat deswegen ein Förderprogramm über 60 Mio. Euro angekündigt. 

„Die Kommunen müssen frühstmöglich das Förderprogramm vom Land nutzen und sich auf den Schulbetrieb im 2. Pandemie-Winter vorbereiten. Es wäre nicht akzeptabel, dass unsere Schulen im kommenden Winter erneut auf Querlüften mittels offenstehender Fenster angewiesen sind. Hier sei auch gesagt, dass es auch eine Lösung für die Kitas braucht, denn die angekündigte Förderung durch die Landesregierung ist explizit nur für Schulen geplant.“ – Sabine Schumacher (PIRATEN), Mitglied im Gemeinderat Lörrach für Die Linke (Offene Liste)

Es ist wichtig, dass in den Klassenzimmern der Schulen endlich Luftfilter zum Einsatz kommen und so bessere Voraussetzungen für den Schulbetrieb geschaffen werden als im 1. Pandemie-Winter. Hier sei auch darauf hingewiesen, dass das Staatsministerium in Baden-Württemberg zum Mitarbeiter:innen-Schutz in seinen eigenen Räumlichkeiten bereits seit letztem Herbst, Luftfilter zur Viruslast-Reduzierung durch Aerosole einsetzt.

In den Zuversicht, dass wir inhaltlich damit, dass Luftfilter in unseren Schulen dringend gebraucht werden, in den Gremien mehrheitlich auf offene Ohren stoßen, ist von uns in Lörrach und in Rheinfelden, also in den Kommunen, in denen es im Kreis Mandatsträger:innen von unseren gemeinsamen Listen gibt, ein Antrag mit dem Ziel, die Fördergelder so schnell wie möglich zu beantragen, geplant.

Sabine Schumacher, Piratenpartei, vertritt Die Linke (Offene Liste) im Gemeinderat LörrachFelix Rogge, Die Linke, vertritt die „Bürgerliste Soziales Rheinfelden“ im Gemeinderat Rheinfelden (Baden)

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schulen-in-baden-wuerttemberg-wie-wirksam-sind-luftreiniger-gegen-corona.0e2b30d2-77dd-4df4-91a9-61888d56a9c9.html

Tagesaktuelle Covid-19-Karte, hier vom Tagesspiegel:https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/karte-sars-cov-2-in-deutschland-landkreise/
Corona-in-Zahlen.de: https://www.corona-in-zahlen.de/landkreise/lk%20l%C3%B6rrach/

Gutenberg-Covid-19-Studie: https://www.unimedizin-mainz.de/gcs/uebersicht.html


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: