Demokratie, Transparenz, Grundeinkommen, Grundrechte, Privatspäre, Datenschutz, Cannabis Legalisierung

19. Mai 2018 – Flagge zeigen auf dem #MarchagainstMonsantoSyngenta

www.marchagainstmonsantosyngenta.de

Unterstützt von einem breiten Bündnis von mehr als 50 Organisationen und von deutscher Seite u.a. mitorganisiert von den Lörracher Piraten und den Piraten Bezirksverband Freiburg, findet am kommenden Samstag 19. Mai 2018 der vierte March againstMonsanto & Syngenta in Basel statt.

Hier einige Zeilen von der Veranstalterseite dazu:

Einige wenige Grosskonzerne wie Syngenta/ChemChina, Monsanto, Bayer, BASF und DuPont/Dow dominieren den globalen Markt für Saatgut und Pestizide und streben nach noch mehr Macht und Profit.

Der Konzern Syngenta mit Hauptsitz in Basel steht wie kaum ein anderes Unternehmen für diese Entwicklung. Syngenta ist weltweiter Marktführer für Pestizide und Nummer drei im Verkauf von Saatgut. Syngenta treibt die Agrogentechnik und Patentierung von Leben voran und übernimmt zunehmend Kontrolle über unsere Ernährungssysteme. Produkte, wie das hochgiftige in Europa verbotene Pestizid Paraquat und krebsfördernde Stoffe wie Atrazin und Glyphosat gefährden die menschliche Gesundheit und sind beteiligt am massiven Verlust der Biodiversität. Syngentas Neonikotinoide sind Mitverursacher des Bienensterbens. Mit der Übernahme durch ChemChina wurde Syngentas Einfluss in China, dem Fernen Osten und Afrika zusätzlich gestärkt und durch die chinesische Verstaatlichung droht ein weiterer Verlust an Transparenz.

Die Machtkonzentration im Agrobusiness ist schon jetzt erschreckend und nimmt durch Firmenfusionen weiter zu.

Eine andere Welt ist möglich. Eine andere Landwirtschaft ist nötig! Komm am 19. Mai im Rahmen der weltweiten Bewegung „March against Monsanto“ auf die Strasse und fordere mit uns einen Paradigmenwechsel in der Landwirtschaft!

Ab 13 Uhr gibt es Programm und Ansprachen auf demBarfüsserplatz und ab 14 Uhr marschieren wir vor den Hauptsitz von Syngenta und fordern eine faire und ökologischen Landwirtschaft frei von Pestiziden, Gentechnik und dem Diktat der Agromultis. Im Anschluss an die Demo kocht das Kollektiv Hasoso im Gemeinschaftsgarten Landhof.

Mit Reden von Tonja Zürcher (BastA Basel), Carla Hoinkes (Public Eye), Martina Munz (Schweizer Allianz Gentechfrei, Nationalrätin SP SH), Roberto Lopez, Marianne Spiller (Vida Para Todos, Abai, Brasilien), Kathrin Hartmann (Autorin „Die Grüne Lüge“) und anderen mehr auf dem Barfüsserplatz und vor der Syngenta.

Auf der Veranstalterseite findet ihr den kompletten Beitrag, viele wichtige Infos zum Thema als auch alle Unterstützer-Organisationen:

http://www.marchagainstsyngenta.ch/joomla/index.php/de/strasse

 


Weitere Informationen

Archiv

Kategorien

Neues auf Twitter: